Kontakt

THE PAULY GROUP

Bahnhofstraße 12
37249 Neu-Eichenberg

Newsletter

Bestellen Sie unseren Newsletter

Bitte beachten sie unsere Hinweise zum Datenschutz

Ausbringung von EKO-TerraLandwirtschaftliche Verwertung von EKO-Terra mittels BreitstreuerDer aus Klärschlammerde gewonnene Qualitätsdünger EKO-Terra Ca+ ist vielerorts nicht von den Einschränkungen der Düngeverordnung betroffen und ist optimal für die Spätsommer- und Herbstdüngung geeignet.

Die Düngung nach der Ernte im Spätsommer oder Herbst sichert hohe Erträge im nächsten Jahr. Nachteil dieser Praxis: Nitrat wird ausgewaschen, gelangt ins Grundwasser und belastet unser Trinkwasser. Der Gesetzgeber hat deshalb gegengesteuert und mit der letzten Novellierung der Düngeverordnung die Herbstdüngung mit organischen Düngern stark eingeschränkt. Das betrifft auch die landwirtschaftliche Verwertung von Klärschlamm. Klärschlammerde kann dagegen weiterhin auch für die Herbstdüngung eingesetzt werden.

Aus Klärschlamm wird der Qualitätsdünger EKO-Terra

In den Schilfbeeten einer EKO-PLANT Klärschlammvererdungsanlage wird der Klärschlamm nicht nur entwässert sondern zusätzlich biologisch umgewandelt. Der Stickstoffgehalt wird um bis zu 50 Prozent reduziert und die verbleibende Menge mineralisiert und in organische Verbindungen eingebaut. Es entsteht der Qualitätsdünger EKO-Terra, der zur Humusversorgung des Bodens ausgebracht werden kann und die Bodenfruchtbarkeit verbessert. Der darin enthaltene Stickstoff verbleibt stabil im Boden und wird nicht ausgewaschen.

Herbstdüngung mit EKO-Terra Ca+

Durch ein patentiertes Verfahren kann EKO-Terra direkt nach der Beeträumung zu EKO-Terra Ca+ weiterverarbeitet werden. EKO-Terra Ca+ enthält keine relevanten Stickstoffanteile mehr und unterliegt somit nicht den Einschränkungen von Stickstoffdüngern in der Spätsommer- und Herbstdüngung. Die organische Düngung nach der Ernte ist damit flexibel möglich. Durch die Düngung mit EKO-Terra und EKO-Terra Ca+ werden Nährstoffkreisläufe direkt geschlossen, insbesondere das für alle Lebewesen unverzichtbare Phosphat gelangt so unmittelbar zurück auf den Acker. Damit erfüllt die landwirtschaftliche Verwertung bereits jetzt die zukünftig geltenden gesetzlichen Regelungen zum Phosphatrecycling.

EKO-Terra kommt an

Die Vorteile von EKO-Terra und EKO-Terra Ca+ haben viele Landwirte überzeugt, die Nachfrage war in vielen Regionen größer als das Angebot. Auch spezielle Fortbildungsveranstaltungen für Landwirte zur Anwendung von EKO-TERRA und EKO-TERRA Ca+ werden verstärkt nachgefragt. Für viele Betreiber von EKO-PLANT Klärschlammvererdungsanlagen ist die landwirtschaftliche Verwertung dadurch deutlich einfacher und wirtschaftlicher geworden.

Fazit

Anders als „normaler“ Klärschlamm werden unsere Klärschlammerden EKO-Terra und EKO-Terra Ca+ durch die Düngeverordnung als phosphorbetonte, humuswirksame, organische Düngemittel bewertet. Sie fördern den Humusaufbau, steigern die Bodenfruchtbarkeit und leisten einen wesentlichen Beitrag zum Grundwasserschutz. EKO-TERRA Ca+ kann in vielen Regionen problemlos weiterhin im Spätsommer und Herbst ausgebracht werden.

Sie möchten noch mehr erfahren?

Unter den folgenden Links erhalten Sie weitergehende Informationen:

Flyer EKO-Terra

Flyer EKO-Terra Ca+

Videodokumentation "Klärschlammvererdung – Räumung und landwirtschaftliche Verwertung"