Kontakt

THE PAULY GROUP

Bahnhofstraße 12
37249 Neu-Eichenberg

Newsletter

Bestellen Sie unseren Newsletter

Bitte beachten sie unsere Hinweise zum Datenschutz

Schulverpflegung unter PandemiebedingungenAuch bei "Hygienekonzepten" auf sich alleine gestellt oder auf Unterstützung von NGOs angewiesen.

Gemeinsam aktuelle Krisen bewältigen und dabei nicht ver­ges­sen, dass Corona nicht die einzige Herausforderung ist, vor der wir stehen.

Gutes und sinnvolles tun und schenken.

Die Herausforderungen, vor die uns Corona stellt, sind von Land zu Land höchst unterschiedlich. Während wir in Deutschland über eine hervorragende medizinische Versorgung verfügen und die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie durch staatliche Hilfsmaßnahmen abfedern können, sind andernorts viele Millionen Menschen ganz unmittelbar in ihrer Existenz bedroht. Deutschland ist ein starkes Land und gemeinsam werden wir auch diese Krise meistern. Gerade deshalb sollte unsere Solidarität aber nicht an unseren Grenzen halt machen. Infolge von Corona werden viele Hilfsprojekte im Kampf gegen die Armut und Hunger gestoppt. Das darf nicht sein. Deshalb ein Aufruf von uns.

Eine Schule für die Ärmsten - École Vincentienne, Madagaskar

Seit vielen Jahren unterstützt THE PAULY GROUP ein Schulprojekt im Südosten von Madagaskar. Seit 2004 erhalten im Ort Tolagnaro über 1.300 Kinder aus besonders armen Familien kostenlosen Unterricht und tägliches Essen. In diesem Jahr ist unsere Hilfe noch wichtiger geworden und wir unterstützen das Projekt mit 10.000 Euro.

Die Hälfte davon ist das Ergebnis unserer Kundenbefragung vom November, bei der wir als Dank für jede eingegangene Antwort 5 Euro als zusätzliche Spende leisten. Projektleiter vor Ort sind Maria Damer und ihr Mann Norbert Determann. Unterstützt werden sie vom Arbeitskreis „Eine Welt“ e. V. in Mettingen (ausführliche Informationen finden Sie hier).

Dieses Jahr haben die beiden die Unterstützung für ein Mikroprojekt, in Zusammenarbeit mit dem Dispensaire Sahan'i Maria der Communauté Filles de la Charité, angefragt – welches abgelehnt wurde, da es keinen direkten Corona-Hintergrund hätte. Allerdings sollte in diesem Zusammenhang auch ein Patientenhaus errichtet werden, um die stetig steigende Anzahl an Patienten auch kostenlos beherbergen zu können.

Die meisten Patienten im Dispensaire sind so bedürftig, dass sie sich weder eine medizinische Behandlung durch einen lokalen Arzt noch den Kauf von Medikamenten und noch viel weniger eine Krankenhausbehandlung leisten können. Daher ist der Bau des Patientenhauses so wichtig.

Sie sehen - Spenden sind absolut notwendig und fließen zu 100 Prozent in das Projekt!

Spendenkonto (Gemeinnützigkeit anerkannt):
Arbeitskreis Eine Welt e. V.
Kreissparkasse Steinfurt
BLZ 403 510 60
Konto-Nr. 15001233
IBAN DE25 4035 1060 0015 0012 33
BIC WELADED1STF

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

Sie wollen nicht nur Gutes tun, sondern auch Gutes schenken? Hier haben wir ein paar schöne Ideen!

Utopia - Für eine bessere Welt 2021
Ein Wandkalender mit 12 wunderschönen Landschaftsaufnahmen. Er ist nachhaltig produziert und für jedes verkaufte Exemplar pflanzt der Verlag 12 Bäume in Äthiopien. 

Oxfam unverpackt
Originelle Alternativen zu Wein und Präsentkorb und Unterstützung für Oxfams Nothilfe- und Entwicklungsprojekte

4Ocean
Schmuck aus Plastikmüll - 4Ocean holt Plastik aus unseren Meeren und produziert daraus nachhaltigen Schmuck.

Sonnenglas - Solarlampe im Einmachglas aus Südafrika 

Wussten Sie schon?!
Jährlich werden in Deutschland rund 300 Millionen Weihnachtsbäume verkauft. Rechnerisch stehen also in jedem Haushalt 7,5 Weihnachtsbäume.
Quelle: https://unternehmer.de

Betriebsferien
Wir machen Pause vom 21.12.2020 bis 03.01.2021.